Andreas Hettich machte sich 1990 selbständig und gründete die Schreinerei in Gempen. Der Einmannbetrieb entwickelte sich bald zur Möbelschreinerei mit Spezialgebiet Küchendesign, Innenausbau und Spezialanfertigungen im Wohnbereich.

Nach dem plötzlichen Tod von Andreas Hettich am 5. November 2018, haben sich sein langjähriger Freund und Partner Peter Bossard, sein ehemaliger Mitarbeiter Jan Schneider und seine Frau Gabi Hettich entschieden, die top eingerichtete Schreinerei weiterzuführen.

Alle Produkte werden in der etablierten Werkstatt auf Mass hergestellt. Zur Kundschaft gehören hauptsächlich Privatkunden, aber auch Architekten und öffentliche Institutionen.

In einem ehemaligen Bauernhaus in Gempen SO wurde die 250m2 grosse Werkstatt top eingerichtet.

Dank einem modernen Maschinenpark werden alle Möbel nach Wunsch und Mass hergestellt.

Für den perfekten Oberflächen-Finish steht ein Vakuum-Spritzraum zur Verfügung.

Nachhaltigkeit: Der gesamte Strombedarf für die Produktion wird mit der Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach produziert.